stern Fotografie Nr. 68 präsentiert Steve McCurry und die neue Booklet-Reihe Talent

Der US-Amerikaner Steve McCurry gilt als stiller Magier in der internationalen Kriegs- und Reportagefotografie. Die grünen Augen eines afghanischen Flüchtlingsmädchens in einem Camp nahe Peschawar 1984 haben sich durch sein Bild ins weltweite fotografische Gedächtnis eingebrannt. Die neue Edition stern Fotografie Nr. 68 zeigt einen farb- und kraftvollen ebenso wie berührenden Querschnitt aus McCurrys Werk und stellt Interessierten seine persönliche Entdeckung vor: In der Edition finden Leser das Extra-Booklet stern Fotografie Talent 01. Vorgestellt wird darin Jungfotografin Kitra Cahana.

stern Fotografie Nr. 68

stern Booklet Talent

Mit seiner neuen Booklet-Reihe stellt der stern neuerdings zu jeder Ausgabe stern Fotografie Nachwuchstalente vor, empfohlen und persönlich kommentiert von dem in der Edition präsentierten Topfotografen. Neben der Präsentation im Booklet erhält der Nachwuchsfotograf/die Nachwuchsfotografin außerdem einen konkreten Auftrag vom stern, mit der Möglichkeit, es ins Magazin zu schaffen. Die neue Booklet-Reihe Talent ist ein Baustein des im Frühjahr gestarteten Programms Junge Fotografie des stern und wird flankiert von einem stern Stipendium für Nachwuchsfotografen, das ab Herbst 2012 Bewerber annimmt und im Frühjahr 2013 mit den ersten beiden Talenten startet. Die Redaktion vergibt damit zukünftig jedes Jahr jeweils einen 12-Monats-Vertrag an zwei engagierte Bewerber mit abgeschlossener fotojournalistischer Ausbildung. Sie erhalten die Chance, ein Jahr lang eingebettet in die stern-Redaktion zu arbeiten.

stern-Art Director Johannes Erler: “Herausragender Fotojournalismus fängt die Geschichte und Kultur hinter einer Nachricht ein und bricht allzu einfache Sichtweisen auf in der heutigen Flut der Bilder. Der Markt der Qualitätsfotografie ist verzweigter als noch vor einigen Jahren. Um nachwachsende Talente früh zu entdecken und zu fördern, muss ein Magazin heute neue Wege gehen. Mit der Booklet-Reihe wollten wir ein Format für junge Toptalente schaffen und gleichzeitig Lesern den Blick auf ungewöhnliche Arbeiten ermöglichen.”

Steve McCurry

1979 fotografiert Steve McCurry an der afghanisch-pakistanischen Grenze Mudschaheddin-Kämpfer nicht im Kampf, sondern wie sie gebannt auf einen sowjetischen Konvoi starren. Zeitlos ist die stille Anspannung des Krieges darin eingefangen. “Du musst mit dem Leben mitlaufen um es zu finden”, erklärt der Magnum-Fotograf und Weltreisende über den magnetischen Moment seiner Bilder. Abseits der grauen Verschlossenheit seiner Heimatstadt New York sucht McCurry nach dem Studium an der Pennsylvania State University das Leben in Asien, Indien und dem nahen Osten – dort, wo es sich auf der Straße abspielt. Seine Arbeiten sind voller Leuchtkraft, aber gleichzeitig tiefschürfende und ernsthafte Kompositionen. Farbe, Struktur und die Sekunde eines Blicks verbinden sich darin zu einer fesselnden Sprache für Betrachter weltweit.

Kitra Cahana

stern Fotografie Talent 01: “Sie arbeitet in der großen Tradition der Fotoreportage und hat dabei ihren eigenen Stil gefunden”, sagt Steve McCurry über die US-Amerikanerin Kitra Cahana, Jahrgang 1987. Ihr Bild vom Rückzug aus dem israelischen Gaza-Streifen druckte die New York Times auf der Titelseite – als sie 17 Jahre alt war. 2007 arbeitete sie bereits für die große US-Tageszeitung. Zuvor ergatterte Cahana ein Stipendium an der Kommunikations-Akademie “Fabrica” der Benetton-Familie, arbeitete später für “National Geographic” – und studierte an der Freien Universität Berlin.

Die neue Edition stern Fotografie Nr. 68 Steve McCurry inklusive des Booklets Talent 01 ist seit dem 12. Juni 2012 im Handel erhältlich und kostet 18,00 Euro. Außerdem kann sie bestellt werden im stern.de-Webshop unter www.stern.de/fotografieshop

Quelle: guj.de

Lektüre zum Thema: Ausgewählte Ausgaben der stern Fotografie

Weitere Bildbände, Design-Books & Magazine finden sich in der Rubrik Bücher & Magazine, hier auf design-issue.com

Themenrelevante Artikel aus dem Design-Magazin