red dot design award für den Opel Astra GTC

Der Opel Astra GTC überzeugt auf der ganzen Linie: sportlich und zugleich wirtschaftlich, mit wegweisenden Technologielösungen und fesselndem Design. Jüngster Beleg: Das Kompaktcoupé, das seit rund einem halben Jahr auf dem Markt ist, erhielt von einer internationalen Jury den renommierten „red dot design award“ in der Kategorie „product design 2012“.

Astra GTC Designskizzen

Astra GTC Designskizzen – © GM Company

„Der Astra GTC punktet mit seiner markanten, sportlichen Formgebung“, lautet die Bewertung der aus 30 Mitgliedern bestehenden „red dot award“-Jury. „Besonders gut gefällt die bis in das Dach gezogene Panorama-Frontscheibe ohne Querholm, bietet sie doch allen Fahrgästen ein ganz besonderes Fahrerlebnis.

Astra GTC

Astra GTC – © GM Company

„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung. Sie zeigt einmal mehr, welches Potenzial die Opel-Formensprache aus skulpturhaftem Design und deutscher Ingenieurskunst in sich trägt und vor allem, dass sie bei den Kunden wie beim Fachpublikum gleichermaßen ankommt“, betonte Mark Adams, der für das GTC-Design verantwortlich ist.

Astra GTC Designskizze
Astra GTC Designskizze

Astra GTC Designskizzen – © GM Company

Rund 1.800 Unternehmen und Designer aus 58 Ländern hatten sich in diesem Jahr für den „red dot award: product design“ beworben. In 19 Wettbewerbskategorien wurden insgesamt 4.515 Produkte eingereicht – ein hartes Wettbewerberfeld, in dem sich der Astra GTC erfolgreich behauptete. Damit führt das Kompaktcoupé die lange Reihe von Opel als „red dot award“-Gewinner fort: Bereits Astra Sports Tourer, Opel Flextreme GT/E Concept sowie Insignia, Opel GT und Astra-Modelle früherer Generationen stehen in den „red dot“-Designjahrbüchern. Die Ursprünge des Awards, der heute zu den größten und renommiertesten Designwettbewerben der Welt zählt, reichen bis ins Jahr 1955 zurück.

Quelle: gm.com