Medienpreis für das BMW Guggenheim Lab: Urbane Ideenschmiede erhält den ersten Goldenen Bullen für Kunst & Kultur

Im Rahmen der Finanzen-Nacht wurden am 27.01.2012 zum 19. Mal die Goldenen Bullen, die „Oscars der Finanzbranche“, vergeben. Erstmals wurde auch der „Goldene Bulle für Kunst & Kultur“ verliehen. Die Auszeichnung erhielt die BMW Group für das BMW Guggenheim Lab.

Der "Goldene Bulle" 2012: Medienpreis des Finanzenverlags für das BMW Guggenheim Lab.

2011 hat das Unternehmen gemeinsam mit der Solomon R. Guggenheim Museum and Foundation „ein einzigartiges, weltweites Leuchtturmprojekt ins Leben gerufen“, so die Jury. Das BMW Guggenheim Lab besticht vor allem durch die „Verknüpfung unterschiedlichster Bereiche aus Wissenschaft, Kunst, Architektur und Technologie. Dieser breite Ansatz des BMW Guggenheim Lab ist unvergleichlich und verleiht dem Zusammenwirken von Wirtschaft und Kultur eine völlig neue Qualität.”

Solomon R. Guggenheim Museum, New York Foto: David M. Heald © The Solomon R. Guggenheim Foundation, New York

Solomon R. Guggenheim Museum, New York Foto: David M. Heald
© The Solomon R. Guggenheim Foundation, New York

Das BMW Guggenheim Lab macht als mobile Architektur in sechs Jahren in neun Megacities Station. Als urbane Ideenschmiede, öffentliches Forum und innovatives Forschungslabor will sich das BMW Guggenheim Lab gezielt und interdisziplinär mit den Herausforderungen in Großstädten auseinandersetzen. 2011 begann die Reise in New York, Berlin folgt im Mai und Mumbai zum Ende des Jahres.

Das BMW Guggenheim Lab, Architekturmodell erstes Lab, New York City, Blick von der Houston Street, Kulisse für ein Abendessen, Photo: courtesy Atelier Bow-Wow (05/2011)

Das BMW Guggenheim Lab, Architekturmodell erstes Lab, New York City, Blick von der Houston Street
Photo: courtesy Atelier Bow-Wow (05/2011)

BMW Guggenheim Lab: Location in Berlin Kreuzberg, Blick von der Schlesischen Strasse. Architekturmodell. Foto: Atelier Bow-Wow. (01/2012)

BMW Guggenheim Lab: Location in Berlin Kreuzberg, Blick von der Schlesischen Strasse. Architekturmodell.
Foto: Atelier Bow-Wow. (01/2012)

„Dieser Preis bestätigt uns erneut in unserem Kulturengagement und zeigt den großen Erfolg ressortübergreifender Kooperationen von Marketing und Konzernkommunikation,“ erläutert Frank-Peter Arndt, Mitglied des Vorstands der BMW Group. „Seit über 40 Jahren ist es unser erklärtes Ziel, gemeinsam langfristige Projekte im Kulturbereich aufzubauen, die von Kreativität, Neugier und gegenseitiger Wertschätzung geprägt sind.“

Mit dem Goldenen Bullen für Kunst & Kultur feierte in diesem Jahr eine neue Auszeichnung Premiere auf der Finanzen-Nacht. Der Preis soll die Verdienste von Personen, Unternehmen oder Institutionen um die Förderung von Kunst und Kultur würdigen. Der Anlass für diese Neuerung: Seit dem Jahreswechsel erscheint das Magazin ArtInvestor im Finanzen Verlag.

Das kulturelle Engagement der BMW Group

Seit mehr als 40 Jahren ist die internationale Kulturförderung der BMW Group mit inzwischen über 100 Projekten weltweit essentieller Bestandteil der Unternehmenskommunikation. Schwerpunkte des langfristig angelegten Engagements setzt die BMW Group in der zeitgenössischen und modernen Kunst sowie in klassischer Musik, Jazz, Architektur und Design. 1972 fertigte der Künstler Gerhard Richter drei großformatige Gemälde eigens für das Foyer der Münchener Konzernzentrale an.

Interaktives, multilinguales Logo des ersten Zyklus, Designer: Sulki & Min, Photo: The Solomon R. Guggenheim Foundation, New York (05/2011)

Interaktives, multilinguales Logo des ersten Zyklus, Designer: Sulki & Min
Photo: The Solomon R. Guggenheim Foundation, New York (05/2011)

Seither haben Künstler wie Andy Warhol und Roy Lichtenstein, Olafur Eliasson, Thomas Demand und Jeff Koons mit BMW zusammengearbeitet. Außerdem beauftragte das Unternehmen berühmte Architekten wie Karl Schwanzer, Zaha Hadid und Coop Himmelb(l)au mit der Planung wichtiger Gebäude und Werke des Unternehmens. Bei allem Kulturengagement setzt die BMW Group stets auf die absolute Freiheit des kreativen Potentials – denn sie ist in der Kunst genauso Garant für bahnbrechende Werke wie für Innovationen in einem Wirtschaftsunternehmen. – www.bmgroup.com/kultur/ueberblick

Weiterführende Links zum Thema:
www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview