Louis Chevrolets stilvolle Heimkehr nach La Chaux-de-Fonds

La Chaux-de-Fonds – Eine riesige Büste aus poliertem Stahl wird den Parc de l’Ouest in La Chaux-de-Fonds schmücken und Besucher an Louis Chevrolet erinnern, einen der berühmtesten Söhne der Stadt.

Die Skulptur, entworfen von Christian Gonzenbach, hat den Kunstwettbewerb zum hundertjährigen Chevrolet-Jubiläum gewonnen. Der Wettbewerb wurde am 3. November 2011 initiiert, dem 100. Geburtstag der legendären amerikanischen Automarke. Eine internationale Jury kürte Gonzenbachs Entwurf zum Besten der insgesamt vier eingereichten Vorschläge. Er setzte sich gegen die Eingaben von Lang/Baumann, Costas Varotsos sowie Olivier Mosset und Sylvie Fleury durch. Das spektakuläre Kunstwerk wird im zentral gelegenen Parc de l’Ouest in La Chaux-de-Fonds errichtet.

The project of Christian Gonzenbach

The art-project of Christian Gonzenbach – Foto: © GM Company

“Die Jury empfand das Kunstwerk von Christian Gonzenbach als das emotional anregendste der vier einzigartigen Vorschläge. Sein Ansatz zeigt einen ähnlichen Pioniergeist wie den des Mannes, der die Marke Chevrolet gründete. Mit seiner visuellen Komplexität und den ständig wechselnden Reflexionen wird dieses Kunstwerk alle faszinieren”, so Susan Doherty, Vorsitzende der Jury sowie President und Managing Director von Chevrolet Europe.

“Vielen Dank an die Jury für das Vertrauen, das sie in mich und mein Projekt setzen. Ich bin begeistert, dass ich die Möglichkeit bekomme, den Pioniergeist von 100 Jahren Chevrolet künstlerisch auszudrücken und die dynamische Kraft, die Louis Chevrolet sein Leben lang verkörperte, weiterzutragen”, erklärte der Genfer Künstler Christian Gonzenbach.

Die ursprüngliche Idee zu der 5 Meter hohen Chevrolet Büste begann mit der Geschichte des Mannes, dessen Name auf der ganzen Welt zum Markenzeichen wurde. Dieses figurativ abstrakte Werk ist zeitlos und wird auch für kommende Generationen interessant bleiben. Ihre Reflexionen spiegeln die dynamische Persönlichkeit von Louis Chevrolet und das sie umgebende Stadtleben.

“Wir sind sehr dankbar für diese großzügige Donation von Chevrolet. Es wird ein Wahrzeichen entstehen, das Touristen, Kunstliebhaber und Auto-Fans nach La Chaux-de-Fonds ziehen wird”, sagte Laurent Kurth, Gemeinderat von La Chaux-de-Fonds.

“Gonzenbach hat in einer traditionellen Kunstgattung, der Büste, ein experimentelles Werk geschaffen. Ich freue mich sehr, dass wir, die Jury, diesen jungen und aufstrebenden Künstler ausgewählt haben und ich bin davon überzeugt, dass wir in Zukunft noch viele herausragende Arbeiten von ihm zu sehen bekommen werden”, sagte Hans Rudolf Reust, Kunstkritiker und Präsident der Eidgenössischen Kunstkommission.

Das Sieger-Kunstwerk erinnert an hundert Jahre einer der weltbekanntesten Automarken und bringt die Werte zum Ausdruck, für die Chevrolet und sein in der Schweiz geborener Mitbegründer in 140 Ländern überall auf der Welt bekannt wurden: eine Vorreiterrolle bei Innovationen, einen ausgeprägten Optimismus und die Leidenschaft, das Beste aus den Möglichkeiten zu machen, die das Leben bietet.

Die Projektleitung liegt in den Händen von Friederike Schmid, einer erfahrenen Managerin für standortspezifische Kunstprojekte. Der Kunstwettbewerb zum einhundertjährigen Chevrolet-Jubiläum bildet den Abschluss einer Reihe von Initiativen zum hundertjährigen Geburtstag der viertgrößten Automarke der Welt. In seinem Jubiläumsjahr lancierte Chevrolet in Europa sieben neue Fahrzeuge. Die Produktoffensive wird dieses Jahr mit der Einführung zweier neuer Modelle fortgesetzt.

Über Chevrolet
Chevrolet ist mit einem Jahresabsatz von mehr als 4 Millionen Fahrzeugen in über 140 Ländern die größte weltweite Marke von General Motors. Bezogen auf den Verkauf ist Chevrolet weltweit die viertgrößte Automarke und zählt zu den am schnellsten wachsenden Marken der Welt. Chevrolet Fahrzeuge verbinden ausdrucksstarkes Design, Leistung, Innovation und Zweckmäßigkeit – bei einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. 1911 von dem Schweizer Emigranten Louis Chevrolet in den USA gegründet, feierte die Marke 2011 ihr 100-jähriges Jubiläum. 2005 wurde sie in Europe wieder eingeführt. In West- und Zentraleuropa ist Chevrolet mit über 2.500 Händlern und Service-Stationen vertreten. Das europäische Produktportfolio umfasst den Cityflitzer Spark, den Kleinwagen Aveo als Limousine und Fließheck, den Kompaktwagen Cruze als Limousine und Fließheck, den Familien-Van Orlando, das SUV Captiva, die legendären Sportwagen Camaro und Corvette sowie den Volt, ein Elektrofahrzeug mit verlängerter Reichweite. 2012 führt Chevrolet den Cruze als Kombi und die Mittelklasselimousine Malibu ein.

Weitere Informationen zu Chevrolet finden Sie unter www.chevrolet.de.

comments powered by Disqus