Key Visual Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Spring/Summer 2013

Eine intergalaktische Schönheit in Person von Joan Smalls sieht sich den größten Schätzen dieser Welt – verpackt und geschützt in einer unterirdischen Lagerhalle – gegenüber und entscheidet sich für ihre eigene Vorstellung von einem modernen Meisterwerk: für den CLS Shooting Brake.

Der gefeierte Modefotograf Mario Testino ist bekannt für seine markante Bildsprache und seine zeitlosen Porträts. Hier erschafft Testino die Szenerie einer ebenso futuristischen wie faszinierenden Vision, bei der sich der CLS Shooting Brake als das Objekt der Begierde dieser Frau entpuppt.

Neben dieser bestechenden Bilderwelt hat Mario Testino auch einen fesselnden Modefilm gedreht, der das geheimnisvolle Motiv zum Leben erweckt. Ein Wachmann sichert nachts die unterirdische Lagerhalle mit den schönsten Schöpfungen der Erde, einfarbig verpackt und geschützt vor neugierigen Blicken. Eine außergewöhnliche Schönheit, Joan Smalls, schält sich aus der Umhüllung, in der auch sie verborgen war. Während der Song „Vamp“ von Trentemøller im Hintergrund dieser zeitlosen Sammlung hämmert, verdeutlicht Smalls ihre eigene Vorstellung eines Meisterwerks, indem sie den CLS Shooting Brake auspackt und mit einem verwegenen Lachen davon fährt.

Key Visual Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Spring/Summer 2013

Mario, unterstützt von seiner Kreativagentur Higher&Higher, erläutert die dieser Bilderwelt zugrunde liegende Inspiration folgendermaßen: „Ich wollte ein Bild kreieren, das die Geschichte der begehrtesten Objekte und schönsten Schöpfungen erzählt, die für immer bewahrt werden sollen. Joan Smalls stellt in dieser Kampagne eine Figur aus der Zukunft dar, die den CLS Shooting Brake mit in das Unbekannte nimmt und alles Andere zurücklässt“.

Joan Smalls sieht im Vintage Catsuit, der ihre atemberaubende Figur besonders betont, blendend schön aus. Ihre moderne, athletische Erscheinung samt Irokesen-Haarschnitt unterstreicht die maskulinen und kräftigen Formen des CLS Shooting Brake.

Ein Bild von Schönheit und Eleganz, Joan Smalls, ist der aktuelle Star auf den Laufstegen und die perfekte Partnerin, um Perfektion zu zelebrieren. Zum Shooting sagt sie: „Ich habe bereits mit Mario Testino zusammengearbeitet und es macht immer wieder Spaß – er ist in jeder Hinsicht ein wahrer Gentleman, seine Berufsauffassung, die Art und Weise, wie er fotografiert und sein Umgang mit Menschen sind vorbildlich; und man kann sich immer sicher sein, dass seine Aufnahmen wunderschön und überzeugend sein werden.“

Mit dem CLS hat Mercedes-Benz das Automobildesign revolutioniert; der CLS Shooting Brake ist ein Viertürer-Coupé, das seinesgleichen sucht. Mit seinen perfekten Abmessungen bietet der neue CLS seinem anspruchsvollen Publikum nicht nur Exklusivität und innovatives Design, sondern auch elegante Männlichkeit und Sportlichkeit.

Das Bildmotiv Form follows perfection für Frühjahr/Sommer 2013 ist das jüngste in einer atemberaubenden Reihe außergewöhnlicher Bilderwelten, mit denen die einzigartige Kombination von Design und Stil gefeiert wird, die der Name Mercedes-Benz repräsentiert. So setzte Nick Knight Julia Stegner in einem Outfit von Gareth Pugh mit dem SLS AMG in Szene, Miles Aldridge fotografierte Milla Jovovich mit einem spektakulären Hut von Philip Treacy und dem E-Klasse Cabriolet, Craig McDean und David James inszenierten Karolina Kurkova mit dem neuen CLS, Terry Richardson setzte Jessica Stam auf dem Dach des A-Klasse Concept Car in Szene und in der letzten Saison präsentierte Alex Prager Lara Stone mit dem SL Roadster.

Die Protagonisten:

Mercedes-Benz CLS Shooting Brake

Mit dem faszinierenden CLS Shooting Brake stellen die Designer von Mercedes-Benz das neueste Mitglied der legendären CLS-Viertürer-Coupé-Familie vor.
Der CLS Shooting Brake setzt, in bester CLS-Tradition, nicht nur Zeichen bei Innovation und Design, sondern besticht auch durch Eleganz und Sportlichkeit; er revolutioniert die grundlegenden Elemente des Automobildesigns und erschafft damit eine Klasse für sich. Nicht nur das Raumangebot macht dieses Fahrzeug so besonders, auch die Form des Hecks und seine Konturen sowie seine hohe Nutzerfreundlichkeit und Exklusivität, sein außergewöhnliches Design und seine modernsten Technologien machen den CLS Shooting Brake zu einem einzigartigen Objekt der Begierde.

Mario Testino

Er zählt zu den einflussreichsten Fotografen der Welt. Sein ausgeprägtes Gespür für den aktuellen Zeitgeist in Kultur und Gesellschaft hat ihn zum gefragten Kreativpartner der Mode- und Kosmetik-Branche gemacht. Seine Arbeiten sind weltweit in den Modemagazinen von Vogue bis Vanity Fair zu sehen und er hat über Werbekampagnen nicht unwesentlich zum Erfolg führender Mode- und Beauty-Häuser beigetragen. Testinos Fotografien sind auf Ausstellungen in Museen und Galerien überall auf der Welt zu sehen. 2010 wurde er eingeladen, seine Werke im renommierten Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid zu zeigen, was bisher nur sehr wenigen lebenden Künstlern vorbehalten war. Im Juni 2012 stellt er erstmals in Peking im The Today Art Museum aus. Auch das Museum of Fine Arts in Boston hat ihn im Oktober 2012 zu einer Werkschau eingeladen, seinem ersten Museumsauftritt in den USA.
Weniger bekannt ist, dass Testino auch als kreativer Unternehmer und Philanthrop wirkt. Kürzlich hat er in London und im brasilianischen Sao Paulo eine Kreativagentur gegründet, um seine 30-jährige Erfahrung sowie seine Erfolge beim Aufbau und bei der Entwicklung von Marken im Luxussegment zu kanalisieren. Darüber hinaus hat er kürzlich eine eigene Wohltätigkeitsorganisation aus der Taufe gehoben: Im Juli 2012 wird „MATE“, so heißt die Initiative, im peruanischen Lima, seinem Geburtsort, ihre ersten Aktivitäten aufnehmen.

Joan Smalls

Seit ihrem Debüt in der Welt der Haute Couture im Januar 2010 als exklusives Model für die Herbst/Winter 2010 Givenchy-Modenschau von Ricardo Tischi hat sie, so sagt sie selbst, eine „Wiedergeburt“ erlebt: Sie fliegt um die ganze Welt, um für renommierte Modeschöpfer zu laufen und arbeitet mit den besten Fotografen, Stylisten und Art Directors der Branche. Die in Puerto Rico geborene Joan hatte schon immer davon geträumt, als Model Karriere zu machen. Ihren eigenen Wunschvorstellungen folgend hat sie dann auch bald die Laufstege dieser Welt erobert, mit mehr als zweihundert Auftritten weltweit für alle großen internationalen Modehäuser. Joan gilt als der aufstrebende Stern am Himmel der Modewelt und laut V Magazine zählt sie zur „neuen Garde von Supermodels“.