EUROPEAN DESIGN BUSINESS DIALOGUE 2012 am 19. und 20. Juli 2012 im designforum Wien

Der zweite Teil des diesjährigen European Design Business Dialogue zum Thema Wirtschaft blickt weit über die europäischen Grenzen hinaus. Beim Design Interchange Workshop „Austria meets Asia“ am Donnerstag, 19. Juli 2012 werden Kooperationsmöglichkeiten zwischen asiatischen Unternehmen und österreichischen Designbüros erörtert. Im Symposium am Freitag, 20. Juli 2012 berichten „Design Expatriates“ über ihre Erfahrungen als österreichische DesignerInnen im Ausland: Welche landestypischen Besonderheiten gibt es in der Wahrnehmung von Design und dem Berufsbild „DesignerIn“? Welchen Einfluss hat das auf die tägliche Arbeit?

Der European Design Business Dialogue wird heuer zum dritten Mal von designaustria, Wissenszentrum und Interessenvertretung für Design in Österreich, veranstaltet und findet unter dem Motto „DNA – Design Nation Austria“ zu den drei großen Themen Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit an drei Terminen (Mai, Juli, Oktober) statt.

Design Interchange Workshop „Austria meets Asia“
Donnerstag, 19. Juli 2012, 16:00 bis 19:00 Uhr
Ort: designforum Wien, MQ/Museumsplatz 1, 1070 Wien
Für designaustria-Mitglieder ist die Teilnahme am Workshop kostenlos, für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebühr € 70,– zzgl. Ust.

Symposium „Design Expatriates: Im Ausland erfolgreich – in der Heimat nicht wahrgenommen”
Freitag, 20. Juli 2012, 14:00 bis 17:00 Uhr
Ort: designforum Wien, MQ/Museumsplatz 1, 1070 Wien
Teilnahme kostenlos

Anmeldung: Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung bis Montag, 16. Juli 2012 bei Katharina Beran unter beran@designaustria.at möglich.

Österreichisches Design auf Exportkurs

Mit einem Workshop und einem Symposium setzt designaustria am 19. und 20. Juli 2012 den diesjährigen European Design Business Dialogue (EDBD) fort, der unter dem Motto “DNA – Design Nation Austria” steht.

DNA Sujet © Design: Verena Panholzer, Illustration: Santtu Mustonen

DNA Sujet © Design: Verena Panholzer, Illustration: Santtu Mustonen

Österreichisches Design trifft asiatische Unternehmen

Für viele österreichische Unternehmen wird der asiatische Markt zunehmend attraktiver – so auch für Designagenturen. Als Fortsetzung des Austrian-Chinese Design and Branding Day bei der Expo 2010 lädt designaustria am 19. Juli 2012 von 16:00 bis 19:00 Uhr zum Design Interchange Workshop “Austria meets Asia”.

Ziel der Vernetzungsveranstaltung ist es, bei asiatischen Unternehmen Interesse für den Designstandort Österreich zu wecken und gleichzeitig die österreichische Designszene über das Designverständnis und die Arbeitskultur asiatischer Länder zu informieren. Wer selbst am asiatischen Markt aktiv werden will, erhält im Workshop wertvolle “Insider-Tipps” und hat Gelegenheit, erste Kontakte für potentielle Geschäftsbeziehungen zu knüpfen.

Die Keynote zum Workshop hält Jan Staël von Holstein. Der gebürtige Schwede ist Professor am College of Design & Innovation an der Universität Tongji in Shanghai und Gründer der Designplattform “The Network with a Silver Lining”. Jan Staël von Holstein spricht in seinem Vortrag u.a. über internationale Marken in China und die rasche Entwicklung von chinesischen Eigenmarken mit globaler Ausrichtung. Darüber hinaus wird er Einblick geben in die kulturellen Unterschiede zwischen Ost und West und über die grundsätzlichen Regeln und Prozesse am chinesischen Designmarkt sprechen.

Auf die Keynote folgen Kurzpräsentationen asiatischer Unternehmen und Institutionen: Yi Zhou vom Unternehmen s.point design, das u.a. für Nike, Panasonic und LG arbeitet, sucht Partner für die Entwicklung innovativer Designlösungen und Service für den chinesischen Markt. Irene Wu vom Taiwan Design Center und Heng Zhang vom AusenIDC International Design Center in Shanghai informieren darüber, wie ausländische Designagenturen in den jeweiligen Märkten Fuß fassen können und bieten als Vermittler Hilfestellungen an. Anschließend stellen sich die anwesenden österreichischen Designerinnen und Designern vor, danach bleibt ausreichend Zeit, um in persönlichen Gesprächen über mögliche Kooperationen zu sprechen.

Der Workshop ist für designaustria-Mitglieder kostenlos, für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebür € 70,– zzgl. Ust. Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung unter beran@designaustria.at bis 16. Juli 2012 möglich. Der Workshop findet in englischer Sprache statt.

Design Expatriates: Erfolgreich im Ausland – in der Heimat nicht wahrgenommen

Nokia, Apple oder Mini: Nicht wenige österreichische DesignerInnen sitzen in den Design- und Entwicklungsabteilungen von Weltmarken, oder sind mit eigenen Designunternehmen im Ausland erfolgreich. Am Freitag, 20. Juli 2012 sprechen vier dieser “Design Expatriates” beim EDBDSymposium über ihre persönlichen Erfahrungen im Ausland: Wie wirken sich kulturelle Unterschiede auf die Arbeitsweise und das Designergebnis aus? Gibt es landestypische Besonderheiten?

Gemeinsam mit BerufskollegInnen diskutieren die vier „Design Expatriates“ über die Wahrnehmung und Wertschätzung von Design „hier“ und „dort“ und erörtern Fragen wie „Gibt es ein österreichisches Design? Und wie unterscheidet es sich von nicht-österreichischem Design?“

Das Symposium findet im designforum Wien von 14:00 bis 17:00 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung bei Katharina Beran unter beran@designaustria.at bis 16. Juli 2012

European Design Business Dialogue 2012 mit drei Themenschwerpunkten

Der European Design Business Dialogue (EDBD) wird seit 2010 jährlich von designaustria veranstaltet und bietet eine Plattform für DesignerInnen, EntscheidungsträgerInnen, Designinstitutionen und die klassische Wirtsschaft. Heuer findet der EDBD erstmals als Veranstaltungsreihe unter dem Motto DNA – Design Nation Austria zu den Themen Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit an drei Terminen (Mai, Juli, Oktober) statt.

Über designaustria

designaustria, Wissenszentrum und Interessenvertretung, ist Österreichs erste Adresse für Design. 1927 gegründet, ist designaustria Europas drittälteste Designorganisation. Insgesamt engagieren sich derzeit mehr als 1.300 Mitglieder aus verschiedenen Sparten für Österreich als Designnation. designaustria bündelt die Interessen ihrer Mitglieder und vertritt diese auf nationaler, europäischer und weltweiter Ebene. Durch Ausstellungen, Lehrprogramme, Publikationen und Öffentlichkeitsarbeit stärkt designaustria das Designbewusstsein und verdeutlicht den Nutzen von Design in Gesellschaft und Wirtschaft. – www.designaustria.at

Themenrelevante Artikel aus dem Design-Magazin