designaustria: Joseph Binder Award 2012 ausgeschrieben

DesignerInnen und Design-Studierende aus aller Welt sind wieder aufgerufen, ihre Arbeiten beim Joseph Binder Award einzureichen. Der Joseph Binder Award ist der einzige in Österreich ausgeschriebene Designwettbewerb im Bereich Grafikdesign & Illustration mit internationaler Ausrichtung und wird seit 1996 von designaustria im Zweijahresrhythmus durchgeführt. Einsendeschluss ist der 18. Mai 2012.

Joseph Binder Award 2012

Bereits zum achten Mal schreibt designaustria, Wissenszentrum und Interessenvertretung für Design in Österreich, den Joseph Binder Award mit Schwerpunkt Grafikdesign & Illustration aus. Der Award ist nach dem österreichischen Designer Joseph Binder (1898–1972) benannt, der mit seiner eindrucksvollen Formensprache das Grafikdesign in seiner Heimat und später auch in den Vereinigten Staaten revolutionierte. Joseph Binders Grundsatz lautete: „Im Design hat alles eine Funktion. Design hat die Funktion der Darstellung. Design hat die Funktion der Kommunikation. Design hat die Funktion der Motivierung.“

DesignerInnen und IllustratorerInnen aus aller Welt sowie Studierende sind eingeladen, ihre zwischen Anfang 2010 und Mai 2012 realisierten Arbeiten beim Joseph Binder Award 2012 einzureichen. Die Einreichungen werden in neun Kategorien begutachtet: Corporate Design, Kommunikationsdesign, Informationsdesign, Editionsdesign, Schriftgestaltung, Plakatgestaltung, Verpackungsdesign, Illustration und Design Fiction (d.h. auftragsunabhängige Projekte, Studienprojekte und Konzepte). Bis zum 29. Februar 2012 besteht die Möglichkeit, als Early Bird zu vergünstigten Tarifen teilzunehmen. Die reguläre Einreichfrist endet am 18. Mai 2012 (Datum des Poststempels).

Internationale Jury

Die Arbeiten werden von einer internationalen Fachjury bewertet. In der Jury vertreten sind Lars Müller (Grafikdesigner und Verleger, AGI, CH), Clemens Heider (Corporate Designer, init_cd, A), Tim Weiffenbach (Illustrator, Illustratoren Organisation, D), Tom Gloesener (Grafikdesigner, Design Luxembourg, LUX), Susanne Breitfeld (Kommunikationsdesignerin, BDG, D), Andreas Jacobs (Grafikdesigner und Kreativtrainer, D) und Karen Schmutz (Grafikdesignerin, SGD, CH).

Preisverleihung

In allen Kategorien werden Trophäen – das schon legendäre in Glas gegossene Papierknäuel, Sinnbild für den kreativen Gestaltungsprozess – in Gold, Silber und Bronze vergeben. In der Sonderkategorie Design Fiction kommen Geldpreise in der Höhe von insgesamt 6.000 Euro zur Vergabe. Die feierliche Preisverleihung und Präsentation der Siegerarbeiten findet im Herbst 2012 im Wiener MuseumsQuartier statt. Die ausgewählten Arbeiten werden in einem Katalog und in einer Online-Galerie veröffentlicht.

Teilnahmebedingungen & weitere Infos

Alle Informationen, Teilnahmebedingungen und -gebühren sowie die Online-Registrierung unter www.designaustria.at/jb12

comments powered by Disqus