‘Buchkunst Total | Sammlung Total’ – Museum für Angewandte Kunst Frankfurt – 08.03 – 27.05.2012

Von März bis Mai 2012 zeigt die Abteilung Buchkunst und Graphik unter dem Titel Buchkunst Total/Sammlung Total den kompletten Buchbestand von mehr als 3.000 Bänden.

Bei Buchkunst Total/Sammlung Total handelt es sich um eine Studioausstellung und ein Experiment, bei welchem erstmals der gesamte Buchkunstbestand des Museums für Angewandte Kunst Frankfurt, angefangen vom späten Mittelalter bis heute, präsentiert wird. Interessierte Besucher können sich so einen Überblick über die Vielfalt, Entwicklungen und Ausdrucksmöglichkeiten der Sammlung verschaffen: von kostbarer Buchmalerei über erste Erzeugnisse der Buchdruckkunst oder persönlich gestaltete Alben der Freundschaft bis hin zu zeitgenössischen Künstlerbüchern, welche häufig Typografie und Grafikdesign an künstlerische Fragestellungen binden.

Stammbücher der Linel Sammlung des Museums für Angewandte Kunst Frankfurt aus 350 Jahren

Stammbücher der Linel Sammlung
des Museums für Angewandte Kunst Frankfurt aus 350 Jahren

Jeder Besucher wird in dem reichen Sammlungsbestand des Museums für sich Neues, Altes, Faszinierendes sowie Sehens- und Lesenswertes entdecken. Ein vielfältiges und umfangreiches Rahmenprogramm ermöglicht eine Vertiefung aus erster Hand.

Ulrich Wagner (*1959) Ausschwitz II (Birkenau) 1995

Ulrich Wagner (*1959), Ausschwitz II (Birkenau), 1995
Drei Leporellos, schwarzes handgeschöpftes Büttenpapier mit grauem aufgegossenem Grundriss des Konzentrationslagers Birkenau aus pigmentierter Papiermasse
Gesamtgröße: 250 x 405 cm, Inv.-Nr. LNBZ 420 c

Das Kulturphänomen Buch als kontinuierlicher Begleiter und Wissensträger von der Vergangenheit bis in die Jetztzeit wird im Programm der Ausstellung mit Führungen und Vorträgen sowie Gesprächen mit Buchkünstlern, Sammlern und Kuratoren diskutiert.

Kai Pfankuch (*Berlin 1949) Paul Valéry. La soirée avec Monsieur Teste 2006

Kai Pfankuch (*Berlin 1949), Paul Valéry. La soirée avec Monsieur Teste, 2006
Ikarus-Presse, 40 x 30 cm, Inv.-Nr. LNBZ 1039

Drei Symposien mit den Themen „Was ist Buchkunst?“, „Warum machen Künstler Bücher?“ und „Sammlungsleidenschaft Buch“ sind in Vorbereitung und garantieren einen intensiven Austausch aller am Buch Interessierten.

Die Ausstellung wird exklusiv unterstützt von der internationalen Anwaltssozietät Clifford Chance.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter: angewandtekunst-frankfurt.de

Quelle / Fotos: angewandtekunst-frankfurt.de

Themenrelevante Artikel aus dem Design-Magazin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>