Avant/Garde Diaries Festival vom 20. April bis 6. Mai 2012 in Los Angeles: „Transmission LA: AV CLUB curated by Mike D“

Gestern Abend startete das interdisziplinäre Avant/Garde Diaries Festival „Transmission LA: AV CLUB curated by Mike D“ in „The Geffen Contemporary at MOCA“ in Los Angeles. Gleichzeitig feiert das Mercedes-Benz Concept Style Coupé seine Weltpremiere und ist Teil einer künstlerischen Inszenierung. Es gibt einen Ausblick auf das neuartige viertürige Luxus-Coupé in der Mittelklasse, das im nächsten Jahr auf den Markt kommt. Als offizieller Kurator des Festivals präsentiert Mike D von den Beastie Boys bis zum 6. Mai eine Mischung aus zeitgenössischer Kunst, Design, Musik, Film und Kulinarischem. Zu den Künstlern gehören unter anderen Peter Coffin, Jim Drain, Will Fowler, Benjamin Jones, Mike Mills, Takeshi Murata und Tom Sachs. Im Außenbereich erwarten die Besucher ein „Pop-up-Restaurant“ von Roy Choi und eine interaktive Kaffeebar, die von Robert McKinley kuratiert und gestaltet wurde.

Mit verschiedenen Ausstellungen, Konzerten, DJ-Nächten, Performances und Installationen wird das Festival entsprechend des Titels „AV CLUB“ zeigen,
wie akustische und visuelle Kunstformen sich gegenseitig inspirieren und so ungeahnte Synergien freisetzen. Auch das Mercedes-Benz Concept Style Coupé wird in einer Installation aus Licht und Ton inszeniert.

Mercedes-Benz Concept Style Coupé auf dem Avant/Garde Diaries Festival - "Transmission LA: AV CLUB curated by Mike D“

Mercedes-Benz Concept Style Coupé auf dem Avant/Garde Diaries Festival
“Transmission LA: AV CLUB curated by Mike D“ – © daimler.com

„Inspiriert von meinem Besuch im Designzentrum und Klimakanal von Mercedes-Benz haben wir mit dem Auto ein Kunstwerk kreiert, bei dem Licht, Sound und Skulptur auf spannungsvolle Weise miteinander verschmelzen und die Dynamik des Autos in eine reale Bewegung übersetzen“, sagte Kurator Mike D von den Beastie Boys.

Das viertürige Coupé steht vor einer großen, mattierten Spiegelwand und wird von oben von LED-Panels beleuchtet, die im 30-Grad-Winkel die markanten, kraftgespannten Seitenlinien zur Geltung bringen. Die LED-Leuchten reagieren dabei auf einen Soundtrack, den Ad Rock von den Beastie Boys eigens für die Installation produziert hat. Die auf die Musik abgestimmten Lichtreflexionen symbolisieren die einzigartige Aerodynamik des Fahrzeugs. Vier große Leuchtkegel setzen zudem die Besucher in Szene und schaffen ein interaktives Erlebnis.

„Die beeindruckende Inszenierung betont das außergewöhnlich avantgardistische Design des Concept Style Coupés. Dieses Fahrzeug ist ein Stil-Rebell, der unter den sportlichen Coupés in der Mittelklasse neue Maßstäbe setzen wird“, so Gorden Wagener, Designchef von Mercedes-Benz.

Die Avant/Garde Diaries

„Transmission LA: AV CLUB curated by Mike D“ ist die Fortsetzung der Avant/Garde Diaries Festivalreihe, die von Mercedes-Benz ins Leben gerufen wurde und im Sommer 2011 unter dem Kuratorium des Modedesigners Raf Simons in Berlin Premiere feierte. „So wie Zeiten und Produkte sich ändern, wandelt sich auch unsere Marke. Und so wie sich unsere Marke wandelt, ändert sich auch deren Präsentation“, so Anders Sundt Jensen, Leiter Markenkommunikation Mercedes-Benz Cars. „Mit den Avant/Garde Diaries haben wir eine kreative Plattform etabliert, um gesellschafts- und zeitrelevante Themen zu präsentieren und Bestehendes zu hinterfragen. Denn Neugier und die Freude an der Überwindung bestehender Grenzen waren bei Mercedes-Benz schon immer der Antrieb für Innovation und Fortschritt.“

Bei den Festivals treffen sich internationale Künstler und Trendsetter unter dem Kuratorium eines visionären Vordenkers, um ihre Sicht auf die Welt von heute und morgen darzustellen und sich mit Experten sowie der Öffentlichkeit auszutauschen. Die Basis dafür bildet das digitale Interviewmagazin unter www.theavantgardediaries.com. Es präsentiert außergewöhnliche Menschen und Ideen, die stilbildend und richtungweisend sind. Darüber hinaus berichtet das Magazin ausführlich über die Festivals, die weltweit in verschiedenen Metropolen Station machen.

Quelle: daimler.com

comments powered by Disqus